Nachdem im Oktober vergangenen Jahres schon eine erste Gruppe der MGO Fachverlage ihre praktischen Fahrkenntnisse bei einem Fahrsicherheitstraining aufgebessert hatte, war am vergangenen Samstag, 23. März 2019 die zweite Gruppe an der Reihe.

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen versammelten sich die Teilnehmenden um 8:00 Uhr morgens an der Verkehrsakademie in Kulmbach. In einem kurzweiligen theoretischen Vortrag wiederholte Fahrtrainer Angelito Geymeier zuerst wichtige Grundlagen zur Verkehrssicherheit, Ladungssicherung und zum Sicherheitsabstand.

Nach einer stärkenden Kaffeepause ging es auf dem Übungsplatz der Verkehrsakademie zum praktischen Teil des Fahrsicherheitstrainings über. Nach einem kurzen Sicherheitscheck der Fahrzeuge durch Fahrlehrer Geymeier übten die Teilnehmenden in 2er-Teams Gefahrenbremsungen aus einer Geschwindigkeit von 30km/h und 50km/h und absolvierten Slalomfahrten in beachtlicher Geschwindigkeit durch einen vorher abgesteckten Parcours.

Grenzen austesten

Anschließend wechselten die Teilnehmenden auf eine nasse Fahrbahn, die durch eine bewässerte Plane mit Seifenlauge simuliert wurde. Bei erneuten Gefahrenbremsungen auf nasser Fahrbahn wurde die Bedeutung von guten Reifen und Bremsen deutlich sichtbar. Der Bremsweg aller Autos verlängerte sich enorm.

Für die nächste Übung wurden mehrere Pylonen als Hindernis auf der nassen Fahrbahn aufgebaut – für die Fahrer galt es nun, in jedem Durchlauf mit höherer Geschwindigkeit auf das Hindernis zuzufahren und durch ein gekonntes Ausweichmanöver die Pylonen zu umfahren. Alle Teilnehmenden hatten dabei die Möglichkeit, die Grenzen der eigenen Fahrzeuge bewusst auszutesten, und lernten, die Reaktion des Autos in Gefahrensituationen besser einschätzen zu können.

Alle Fahrzeuge haben das Fahrsicherheitstraining dank der weichen Pylonen unbeschädigt überstanden und die ganze Gruppe hatte bei bestem Wetter sichtlich viel Spaß!

Zweites Fahrsicherheitstraining der Fachverlage