Premiere für ein neues Format von OPTIC + VISION: Das Optikmagazin der Fachverlage in Kulmbach ist erstmals in englischer Sprache erschienen.

Zum ersten Mal erreichen damit die hochwertigen Inhalte des B2B-Magazins OPTIC + VISION eine internationale Leserschaft in englischer Sprache.

Die Internationale Edition ist ein Best-of der Berichte aus dem Jahr 2018 und liegt 2019 auf führenden Branchenmessen in Asien, Europa und den USA aus. Die Leser erwarten spannende Firmen-Insights, Interviews mit Unternehmern und Markengeschichten. „Wir haben absichtlich Themen gewählt, die von Megatrends und Digitalisierung bis hin zur augenoptischen Versorgung reichen und somit die großen Themen berühren, die für die Optikbranche von langfristiger Bedeutung sind“, sagt Chefredakteurin Rosemarie Frühauf dazu.

Das Cover des Heftes ist in elegantem Schwarz mit Lackveredelung gehalten. „Auf den internationalen Messen wird das ein Hingucker sein, der ankommt“, ist sich Bernd Müller, Geschäftsführer der Kulmbacher Fachverlage, sicher. Gedruckt wurde das Heft bei creo. Für das Jahr 2020 werden schon jetzt die Inhalte geplant, bei denen unsere Mediaberaterin Carina Krauss auf weitere Anzeigen hofft, die mit dieser tollen Ausgabe möglich sein sollten. Außerdem wird das Magazin nicht nur in gedruckter Form sondern auch als E-Paper-App angeboten.

Optikmagazin der Fachverlage erstmals auf Englisch erschienen