Mit über 18.000 Fachartikeln ist med-search nun ausgestattet. Doch was genau ist med-search und für wen ist es gedacht?

Alles begann im Jahr 2018 mit einem neuen Artikelarchiv für praxis-Reihe-Abonnenten. Die neue übersichtliche Oberfläche gefiel, der User-Self-Service war praktisch und die Volltextsuche über alle Titel führte schnell zum gewünschten Ergebnis. Es entstand die Idee, das Archiv auf andere Bereiche auszudehnen und somit um alle weiteren medizinischen Fachtitel der mgo Fachverlage zu ergänzen.

Schließlich musste ein einheitlich passender Name gefunden werden und so ist aus dem ehemaligen praxis-Reihe-Archiv med-search geboren. Die Bezeichnung setzt sich aus den beiden englischen Wörtern medicine und search zusammen, was auf Deutsch „Medizinsuche“ bedeutet.

Den Titeln aus der Allgemeinmedizin, Inneren Medizin, Gynäkologie, Chirurgie und Pädiatrie folgten somit nach und nach die Titel und Artikel aus der Onkologie, Kardiologie, Neurologie, Ophthalmologie, Urologie bis hin zur Komplementärmedizin. Das Resultat ist eine umfassende Artikeldatenbank mit aktuell über 18.000 medizinischen Fachartikeln, dessen Pool kontinuierlich um neue Artikel anwächst.

Aufgrund des immensen Wissensfundus dient med-search neben der Funktion eines Archivs nun auch als Recherchedatenbank für Kliniken, Universitäten und Arztpraxen. Über Lizenzmodelle können Titel und Berechtigungen ganz einfach eingerichtet und verwaltet werden. Hat der User kein Abonnement zum Titel des gewünschten Fachartikels, so kann er den Artikel direkt auf der Website als PDF kaufen und bekommt ihn anschließend per Mail zugeschickt.

Alles in Allem verfolgt med-search das Ziel, fundierte Fachinformationen schnell und einfach zugänglich zu machen. Die praktische Benutzeroberfläche und der riesige Wissenspool machen med-search letztlich zu einem tollen Digitalangebot für Mediziner, Forschende und Studenten.

Zu med-search
med-search – Das umfassende Digitalprodukt in der Medizin

© MGO – FV