Ab sofort steht Institutionen die Möglichkeit der IP-Authentifizierung zur Verfügung. Das bedeutet, dass Mitglieder einer Institution via IP-Adresse Zugriff auf diverse Onlineanwendungen erhalten und das ganz ohne Registrierung und Anmeldung. Dieses Verfahren ermöglicht es, einer Personengruppe (z.B. Studenten, Mediziner in MVZs,…) Fachinformationen zeitgleich zur Verfügung zu stellen.

Aktuell sind Lizenzmodelle für med-search (Datenbank mit medizinischen Fachtiteln) und ku-archiv (Artikelarchiv der KU-Gesundheitsmanagement) vorgesehen. Aber auch für weitere Anwendungen wie dem SchulleiterABC ist dieses Verfahren einsetzbar.

Über ein Auswertungstool erhalten Institutionen schließlich eine Statistik über die Zugriffe auf die lizenzierten Produkte. Und das Beste: die Berechtigungsverwaltung macht keinen Aufwand – weder für den Verlag, noch für den Kunden.

IP-Authentifizierung für Institutionen erfolgreich eingerichtet

© vector_master – Adobe Stock