In diesem Jahr ist der FRAUENARZT zum wiederholten Male zur „Nummer 1“ und damit zur erfolgreichsten und bedeutendsten deutschsprachigen Fachzeitschrift im Rahmen der LA-MED-Facharzt-Studie gekürt worden. Diesmal landete er sogar auch auf Platz 1 bei der Kernleserquote unter allen medizinischen Fachtiteln.

Bereits seit 61 Jahren informiert der FRAUENARZT niedergelassene sowie klinisch Tätige Gynäkologinnen und Gynäkologen zu sämtlichen praxisrelevanten Themen der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Nach 20 Jahren war es nun Zeit für eine optische Veränderung, ein Facelift für die anspruchsvollen und zeitgemäßen Inhalte, bei dem der Charakter jedoch erhalten bleiben sollte. Ziel war eine moderne Aufmachung mit einem klaren reduzierten Design.

Vertraute Elemente wie Titel und Logo blieben unverändert, damit sich unsere über 20.000 Leserinnen und Leser weiterhin mit der Fachzeitschrift identifizieren können und der FRAUENARZT seinen Wiedererkennungswert behält. Das Farbleitsystem dient zur Orientierung, weshalb wir auch an dieser Struktur festhielten, lediglich das Gelb von „Fortbildung und Kongress“ haben wir in ein lesefreundlicheres Orange getauscht.

Der FRAUENARZT wirkt an einigen Stellen schlichter und eleganter, indem z.B. die Rubriken am Seitenrand kleiner dargestellt werden und die Schrift dezenter erscheint. Zwar wird die bisherige Schriftart des FRAUENARZT grundsätzlich beibehalten, jedoch wurden die unterschiedlichen Schrifttypen dieser reduziert, sodass die Texte einheitlich, übersichtlich und gut lesbar sind.

Hervorzuheben ist, dass das neue Layout kreativ im eigenen Hause der mgo Fachverlage, die seit 2 Jahren Gesellschafter von publimed Medizin und Medien sind, entstanden ist und sowohl die Herausgeberseite wie auch die Leserinnen und Leser, aber auch alle Werbepartner mit dem „Ergebnis“ absolut zufrieden sind.

Facelift für die „Nummer 1“

© MGO – FV