Nicht ganz wie in der gleichnamigen Fernsehsendung auf RTL, den erfolgreichen Bachelorabschluss gab es dennoch für die ehemalig dual studierenden Janike Dombrowsky und Johannes Hofmann.

Das in 2018 begonnene Studium ist nach drei prüfungsintensiven Jahren nun endlich abgeschlossen. Knapp 400 Kilometer bzw. vier Stunden Autofahrt bis in die Stadt der Türme und Tore Ravensburg, schier endlose Klausurenphasen und selbst die Coronakrise mit vollbepackten Vorlesungstagen über Zoom und Teams konnten die beiden nicht von ihrem Ziel „Bachelor of Arts“ abhalten. Nun kann mit Erleichterung, Stolz und etwas Wehmut auf die vergangenen sechs Semester zurückgeblickt werden. Denn eins ist sicher: das duale Studium bleibt mit vielen unvergesslichen Erfahrungen sicher ein Leben lang in Erinnerung. Sowohl während der Theoriephasen nahe des Bodensees als auch in den Praxisphasen bei den mgo Fachverlagen, die Fülle an neu gewonnenen Eindrücken nahm nie ab. Auch durch die Möglichkeit, im Zuge des dualen Studiums in alle Fachabteilungen schnuppern zu können, wurde das breite Wissensspektrum von den Bereichen Bildung & Wissen, Schulmedizin und Komplementärmedizin bis hin zu den verschiedenen Redaktionen mit jedem weiteren Semester stetig erweitert.

Der Abschluss des Studiums heißt jedoch keinesfalls Abschied nehmen. Ganz nach dem Sprichwort „Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere“ ist die Tür „duales Studium“ nun erfolgreich abgeschlossen und eine weitere hat sich bereits geöffnet. Janike Dombrowsky und Johannes Hofmann bleiben den mgo Fachverlagen als Fachredakteurin für Optic + Vision und als Junior Marketing Manager der Abteilung Bildung & Wissen erhalten.

Die Bachelorabsolvierenden

Janike Dombrowsky

Studiengang:

BWL – Medien- und Kommunikationswirtschaft

Schwerpunkt:

Kommunikationsmanagement

Thema der Bachelorarbeit:

Konzeption eines Podcast-Formats zur Stärkung der Marke Optic+Vision der Mediengruppe Oberfranken Fachverlage GmbH & Co. KG

Impressionen über das Studium:

„Das duale Studium war harte Arbeit, aber es hat sich gelohnt! Ich bin zwar froh, dass es vorbei ist, aber werde Ravensburg und meine Kommilitonen vermissen. Hätte ich am Anfang des Studiums gewusst, dass bald Corona das Studium überschattet und ich mich mit der Online-Lehre durchschlagen muss, hätte ich das Studentenleben in den ersten Semestern noch mehr genossen. Es wird komisch sein, nun nicht mehr alle drei Monate einen Tapetenwechsel zu haben und zwischen Büro und Vorlesungen zu wechseln, aber ich freue mich auf neue Herausforderungen als Redakteurin und darauf, nun endlich richtig durchzustarten!“

Johannes Hofmann

Studiengang:

BWL – Medien- und Kommunikationswirtschaft

Schwerpunkt:

Medienmanagement

Thema der Bachelorarbeit:

Ermittlung der Digital Readiness am Beispiel der Mitarbeitenden des Bereichs Schulmedizin der mgo Fachverlage GmbH & Co. KG

Impressionen über das Studium:

„Zwischen Theorie und Praxis – das duale Studium war eine meiner besten Entscheidungen. Nach den drei, doch kurzweiligen Jahren, könnte ich mir kein anderes Studium mehr vorstellen! Selbst Covid-19 und die damit einhergegangene Vielzahl an Online-Vorlesungen haben es nicht geschafft, meine Meinung darüber zu ändern. Mit einem traurigen und einem freudigen Auge blicke ich auf die vergangenen sechs Semester mit meinen mittlerweile zu Freunden gewordenen Kommilitonen zurück. Aller Abschied ist zwar schwer, doch die gesammelten Erfahrungen werden mir immer in Erinnerung bleiben. Nach dieser Zeit habe ich mich mittlerweile an das Theorie-Praxis-Phasenmodell mit dreimonatigem Abstand gewöhnt. Da bleibt nur zu hoffen, dass ich in drei Monaten nicht instinktiv wieder in Ravensburg vor der Uni stehe! Jetzt freue ich mich aber auf meine neue Anstellung und die Aufgaben als Junior Marketing Manager!“

Abschließend möchten wir unseren Nachfolgerinnen Corinna Dippold und Jasmin Kausler alles erdenklich Gute und viel Erfolg für ihre drei Jahre des dualen Studierens wünschen!

Den Bachelor auch ohne Rose bekommen

© Janike Dombrowsky