Am 22. und 23. Juni 2020 lernten zwölf Kolleginnen und Kollegen – vorwiegend aus dem Mediaverkauf – alles Wissenswerte zu neuen Trends und Strategien für die crossmediale Vermarktung der Fachtitel und deren digitale Medien.

Für die Akademie der Deutschen Medien referierte Thorsten Gerke am ersten Tag zu wichtigen Skills im Verkauf. Kunden lassen sich grundsätzlich in verschiedene Typen einteilen, die unterschiedlich angesprochen werden müssen. In Anlehnung an Psychologe Werner Correll rückt je nach Persönlichkeitstyp ein anderer Trigger in den Mittelpunkt: Status, Sicherheit, Vertrauen, Korrektheit oder Unabhängigkeit. So hat daraus folgend auch jeder Kunde eine andere Vorliebe für die Vielzahl an Onlineformaten, die auch die Fachverlage anbieten. In einer Übung wurde gezeigt, wie Kunden anhand von bestimmten Körpersignalen gelesen und mit der richtigen Wortwahl positiv beeinflusst werden können. „Furcht, Angst und Flucht haben in der Kundenkommunikation nichts verloren“, so Gerke.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des Verkaufs digitaler Formate. Herr Gerke gab einen Überblick über die verschiedenen Trends und Entwicklungen digitaler Werbeformen und deren Bedeutung für den Fachverlag. Wesentlich sind in diesem Bereich Bundle-Angebote, die den Kunden im Vergleich zum Einzelverkauf einen großen Mehrwert liefern können. Gemeinsam mit den Redaktionen stand am Nachmittag das Top-Thema Content-Marketing auf der Agenda. Funktionsübergreifend wurden fleißig Ideen gesammelt, wie bestehende Contentformate weiter- oder gar neuentwickelt werden können. Für die Fachverlage sind dies insbesondere Advertorials – von der Basis- bis zur Premiumversion – sowie der Verkauf von Werbeplätzen in redaktionellen Newslettern. Tipps zur Angebotserstellung und zur optimierten Gestaltung von Reportings rundeten den Tag ab.

Gemeinsam mit Herrn Gerke haben die Kolleginnen und Kollegen zwei abwechslungsreiche, informative und anschauliche Tage erlebt. Im August steht die jährliche Produktion der Mediadaten an, in denen sicher einige neue Formate präsentiert werden können.

Crossmedial verkaufen

Julia Lutz

Mediaberaterin Medizintechnik und Schulmedizin

Das setze ich zuerst um…

Als erstes werde ich gemeinsam mit dem Team über die Umsetzung neuer Werbemöglichkeiten sprechen und für meine Kunden Bundle-Angebote entwickeln und kalkulieren.

 

Meine wichtigste Erkenntnis…

Es ist sehr wichtig, einen Überblick über das aktuelle Marktgeschehen im Bereich Online zu behalten und das eigene Portfolio an Online-Werbemaßnahmen stetig zu verbessern und zu aktualisieren.

Jessica Richter

Mediaberaterin Komplementärmedizin

Besonders spannend war…

…wie wichtig das Thema Newsletter und Content, gerade im Bereich der Fachverlage, ist und die dazugehörigen Ideen zur Erweiterung unserer Werbeformate.

 

Mein Nutzen für den Verkauf…

Sinnvolle Kombi-Maßnahmen ausarbeiten und anbieten und bei größeren Mailaussendungen darauf achten, dass sich die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen angesprochen fühlen.